DER BAUVEREIN

Der Bauverein Neue Synagoge Potsdam e.V., gegründet in Potsdam im März 2005, besteht aus Menschen aller gesellschaftlichen und kirchlichen Kreise. Seit seiner Gründung setzt sich der Verein gemeinsam mit der Jüdischen Gemeinde der Stadt Potsdam, dem Land Brandenburg und der Landeshauptstadt Potsdam für die Errichtung einer neuen Synagoge mit Gemeindezentrum in Potsdam ein. Es ist beabsichtigt, den Bau einer Synagoge mit Gemeindezentrum zu fördern. Nach der Fertigstellung wird Grundstück und Gebäude in eine gemeinnützige Stiftung überführt, die den Unterhalt und die Nutzung gewährleistet. Die Stiftung stellt die Synagoge mit dem Gemeindezentrum zu deren ausschließlicher Nutzung den jüdischen Gemeinden im Land Brandenburg zur Verfügung. Vorsitzender des Vorstandes ist Peter Schüler. Ein Beirat berät den Vorstand zu religiösen und organisatorischen Fragen.

 

Satzung   I  Kontakt

Anmeldung